Allgemeine soziale Beratung
Betreuungen nach BtG
Schuldner- und Insolvenzberatung
Sozialpädagogische Familienhilfe
Schwangerschaftsberatung
Familienpatenschaften
Hilfen für Alleinerziehende
"Samstags-Treff"
Kleiderstube
Aktuelles
Vorstand
Ehrenamt
Kontakt / Impressum
Links
Datenschutz
Home

Schuldner- und Insolvenzberatung

(anerkannte Stelle gem. § 305 InsO)

Beratung und Hilfe

  • Bei persönlichen, sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen
  • Bei Pfändungsschutz
  • Bei Budgetplanung
  • Bei Verhandlungen mit Gläubigern
  • Im außergerichtlichen Einigungsversuch
  • Im gerichtlichen Verbraucherinsolvenzverfahren

Voraussetzung für ein Schuldenregulierungsverfahren ist Ihre aktive Mitarbeit.

 

Ratsuchende, die Leistungen erhalten:

Für die Schuldner- und Insolvenzberatung benötigen Sie einen Beratungsgutschein.

ALGII: Bitte wenden Sie sich an Ihren Fallmanager beim Jobcenter.

SGB XII: Bitte wenden Sie sich an Ihren Sachbearbeiter beim Sozialamt.

ALG I: Bitte wenden Sie sich an Ihren Sachbearbeiter beim Arbeitsamt.

Der Beratungsgutschein muss vor dem Beratungsbeginn beantragt und zum Erstgespräch in unserer Dienststelle mitgebracht werden.

 

Ratsuchenden, die diese Leistungen nicht erhalten, steht möglicherweise (einkommensabhängig) Beratungshilfe für das Insolvenzverfahren zu. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an die Rechtsantragsstelle des Amtsgerichtes Eschweiler, Kaiserstr. 6, 52249 Eschweiler.

 

Rosendahl-Küpper, Carmen
Delsemmé-Pastor, Diana

Sprechzeiten

Rosendahl-Küpper, Carmen (Dipl. Sozialarbeiterin)
E-Mail: c.rosendahl-kuepper@skf-eschweiler.de


Delsemmé-Pastor, Diana
E-Mail: d.pastor@skf-eschweiler.de



Offene Sprechstunde
      
       Dienstag 09:00 bis 11:00 Uhr

 

 

Neues Angebot: Selbsthilfegruppe „Anonyme Insolvenzler“

In den Gesprächskreisen von „Anonyme Insolvenzler“ können sich von der Zahlungsunfähigkeit Betroffene im geschützten Rahmen austauschen und gegenseitig unterstützen.

In der Selbsthilfegruppe findet unter professioneller Leitung ein intensiver Erfahrungsaustausch statt. Eingeladen sind Unternehmer und Verbraucher, die von Insolvenz bedroht sind bzw. unterstützen sie beim Neustart aus der Insolvenz. Wichtig ist uns der geschützte Raum, denn nur hier können sich die betroffenen Menschen öffnen und vertrauensvoll mit Gleichgesinnten über ihre emotionale Situation reden und auch mit persönlichen Themen austauschen. Die Teilnehmer stellen fest, dass es jeden treffen kann und sie nicht allein mit ihrer Situation sind. Die Krise jedes einzelnen wird benannt, aber von den Teilnehmern und der Leitung nicht bewertet. Dieser offene Umgang mit den Problemen ermöglicht den Teilnehmern eine höhere Klarheit, verbunden mit neuen Perspektiven. Für viele Teilnehmer bedeutet dieses Angebot den ersten Schritt, neue Perspektiven zu schaffen und sich weiterführende Hilfe zu holen. Oder wie ein Teilnehmer es formulierte: „Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, sollte man den Kopf nicht hängen lassen...“

Die Treffen finden monatlich statt und sind kostenlos.

 

Nächster Gesprächskreis:
Die Gesprächskreise finden jeden 1. Donnertag im geraden Monat (im Wechsel mit Aachen) von 18:00 bis 20:00 Uhr statt. Wir fangen pünktlich an und bitten um Anmeldung per eMail: c.rosendahl-kuepper@skf-eschweiler.de

 

Die nächsten Termine:

02. Februar 2017 in Eschweiler (SkF Eschweiler, Peilsgasse 1-3, 52249 Eschweiler
02. März 2017 in Aachen (SkF Aachen e.V., Wilhelmstr. 22, 52070 Aachen)



Sozialdienst katholischer Frauen Eschweiler e. V. - Peilsgasse 1-3 - 52249 Eschweiler - Tel.: 02403 609180 - E-Mail: sozialdienst@skf-eschweiler.de